PETA kürt vegan-freundliche Mensen

Mensen des Studierendenwerks mit vier Sternen für veganes Angebot ausgezeichnet.

Peta kürt vegan-freundliche Mensa

Vegane Ernährung liegt weiterhin voll im Trend. Dass auch die Mensen des Studierendenwerks Essen-Duisburg dem wachsenden Wunsch nach fleischlosem Essen gerecht werden, belohnt die Tierrechtsorganisation PETA jetzt im vierten Jahr in Folge mit einer Auszeichnung. Vier Sterne erhalten die Hauptmensen in Essen und Duisburg für ihr breites veganes Angebot.

PETA beurteilt Mensen in Deutschland nach den Kriterien Auswahl, Regelmäßigkeit und Kennzeichnung rein pflanzlicher Gerichte, geschultes Personal, besondere Aktionstage und Werbung für vegane Gerichte.

Große Auswahl und regelmäßige Aktionstage

Das Studierendenwerk Essen-Duisburg hat sein rein pflanzliches Angebot für Studierende in den vergangenen Jahren stark ausgebaut. Mittlerweile machen vegane und vegetarische Gerichte in den Einrichtungen einen Anteil von rund 20 Prozent der verkauften Essen aus.

„Vegane Gerichte gehören in unseren Hauptmensen zum festen Angebot“, erläutert Gerd Schulte-Terhusen, Leiter der Abteilung Hochschulgastronomie. „Uns ist wichtig, auf die verschiedenen Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen. Bei uns ist für jeden Geschmack und jede Ernährungsweise etwas dabei.“

Angeboten werden täglich ein veganes Hauptgericht und vegane Beilagen, aber auch vegane Snacks und Getränke, wie z.B. Brötchen mit veganem Aufschnitt, veganes Bananenbrot und Limonade. Aktionstage, wie der Weltvegantag am 1. November, machen aufmerksam und sensibilisieren für das Thema.

Weitere Studierendenwerke ausgezeichnet

2017 beteiligten sich 42 von 58 Studierendenwerke an der Umfrage. Insgesamt fünf weitere Studierendenwerke zeichnen sich durch ein herausragendes Angebot aus, das mehrere vegane Gerichte und besondere Aktionen zum Thema vegane Ernährung umfasst.

Weitere Informationen:www.peta.de