Mit uns
gegen
Barrieren

Studium mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung sehen sich im Studium vielfältigen Herausforderungen gegenüber.

Oftmals ist eine exakte Studienverlaufsplanung notwendig, die nichts mit den allgemeinen Anforderungen des Studienganges gemein hat. Denn nicht jeder Studiengang berücksichtigt beispielsweise in seiner Studien-/ Prüfungsordnung und räumlichen Situation die notwendigen Nachteilsausgleiche für Menschen mit Behinderung.

Wir beraten Sie zu:

  • Sonderregelungen beim BAföG
  • Sozialhilfe
  • Krankenversicherung
  • Schwerbehindertenausweis

 

Wichtige Informationen

Die Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) ist Teil des Deutschen Studentenwerks (DSW). Als bundesweites Kompetenzzentrum zum Thema "Studium und Behinderung" bietet die IBS umfangreiche Informationen für Studieninteressierte und Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen.

Handbuch: "Studium und Behinderung"
Broschüre: Beeinträchtigt studieren...so geht's!"
FAQ für Studierende aus der EU, des EWR und der Schweiz
FAQ für Studierende aus Drittstaaten

Die Hochschulen verfügen über eigene Stellen und Beauftragte, die Sie zu Nachteilsausgleichen, Härtefallregelungen, der Planung Ihres Studienverlaufs und vielen weiteren Themen beraten.

Universität Duisburg-Essen

Folkwang Universität der Künste

Hochschule Ruhr West

 

Offene Sprechstunde

Campus Essen
Reckhammerweg 1
45141 Essen

Do 11:00 - 13:00 Uhr

Außerdem bieten wir Termine nach Vereinbarung an.
Die Beratung ist auch auf Englisch möglich. 

Sabrina
Nikoleit
Beraterin
Soziale und psychologische Beratung
+49 201 82010-612
E-Mail

Sabrina Nikoleit

Beraterin
Soziale und psychologische Beratung
+49 201 82010-612
Raum: 0.02a
Reckhammerweg 1
45141 Essen

Offene Sprechstunde

Do 11:00 - 13:00 Uhr

E-Mail schreiben

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten: www.stw-edu.de/datenschutz