Unsere Wohnheimtutoren stellen sich vor!

Wer sie sind, was sie mögen und warum sie die Arbeit als Wohnheimtutoren schätzen.

Unsere Wohnheimtutoren haben stets ein offenes Ohr und engagieren sich für ein freundliches und soziales Klima in den Studierendenwohnheimen in Essen, Duisburg und Mülheim. Darüber hinaus kümmern sie sich um die Organisation von zahlreichen Veranstaltungen und fungieren als Anlaufstelle bei Fragen und Problemen. In dieser Reihe möchten sich die Wohnheimtutoren mit einem kurzen Steckbrief selbst vorstellen.

Heute: Sandra. Sie lebt im Wohnheim in der Veledastr. 5 in Essen.

Mein Spitzname: Sandy

Mein Studienfach: Medizin

Meine Interessen neben dem Studium: Sport und reisen

Kaffee oder Tee: Kaffee

Mein Traumberuf: Ärztin

Wenn ich einen ganzen Tag frei hätte, würde ich..: mich mit Freunden treffen

Mein Lieblingsspiel: UNO

Das mag ich: Freizeit, Positivität und Kreativität

Das mag ich nicht: wenn man die kleinen Sachen im Leben nicht schätzt

Meine Aufgaben als Tutorin: Betreuung und Hilfestellung der neuen Mitbewohner, Veranstaltungen organisieren usw.

Wieso ich gerne Tutorin bin: Ich mag es, neue Menschen kennenzulernen und Menschen zu helfen

Mein schönstes Wohnheimerlebnis bisher: Wie hilfsbereit die Mitbewohner sind. Ich brauchte Hilfe bei zwei Fächern, also fragte ich in der Gruppe, ob mir jemand helfen könnte und war sehr dankbar, als ich Hilfe bekam und beide Fächer bestanden habe.

Neugierig, wer noch zum Team gehört und welche Veranstaltungen anstehen?
Alle Events und die Kontaktdaten des Tutoren-Teams auf einen Blick