Unsere Wohnheimtutoren stellen sich vor!

Wer sie sind, was sie mögen und warum sie die Arbeit als Wohnheimtutoren schätzen.

Unsere Wohnheimtutoren haben stets ein offenes Ohr und engagieren sich für ein freundliches und soziales Klima in den Studierendenwohnheimen in Essen, Duisburg und Mülheim. Darüber hinaus kümmern sie sich um die Organisation von zahlreichen Veranstaltungen und fungieren als Anlaufstelle bei Fragen und Problemen. In dieser Reihe möchten sich die Wohnheimtutoren mit einem kurzen Steckbrief selbst vorstellen.

Heute: Lu. Sie lebt im Wohnheim im Schemkesweg 41-45 in Duisburg.

Mein Spitzname: Lu
Mein Studienfach: Moderne Ostasienstudien (Japan und Wirtschaftswissenschaft)
Meine Interessen neben dem Studium: Lesen, Singen, neue Rezepte ausprobieren, koreanische Dramen gucken
Mein Lieblingsessen in der Mensa: da ich wegen Corona noch nie in der Mensa war, werde ich das hoffentlich im nächsten Semester herausfinden :)‘
Kaffee oder Tee: Schwarztee mit ein bisschen Zucker
Mein Traumberuf: in England bei einer Firma mit Bezug nach Japan arbeiten
Wenn ich einen ganzen Tag frei hätte, würde ich…: mich mit Freunden treffen oder ein schönes Buch lesen
Mein Lieblingsspiel: Cluedo
Das mag ich: den Geruch von nassen Straßen und frisch gemähten Gras, Ausschlafen
Das mag ich nicht: Klausuren/ Hausarbeiten schreiben, bei Regen einzukaufen
Meine Aufgaben als Tutorin: Veranstaltungen durchzuführen, die den Austausch zwischen Studierenden anregen sollen und ich bin Ansprechperson bei Problemen in den Wohnheimen im Schemkesweg
Wieso ich gerne Tutorin bin: so kann ich neuen Studierenden das Einleben in Duisburg erleichtern und gleichzeitig viele neue Menschen und Kulturen kennenlernen
Mein schönstes Wohnheimerlebnis bisher: zu Weihnachten wurde mir aus der WG nebenan eine als Schneemann verpackte Schokolade geschenkt

Neugierig, wer noch zum Team gehört und welche Veranstaltungen anstehen?
Alle Events und die Kontaktdaten des Tutoren-Teams auf einen Blick